free responsive website templates

© Copyright 2019 Mobirise - All Rights Reserved

Datenschutzrechtliche Informationen

der Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH

im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten und wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die:

Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH, Marienring 10-12 in 76829 Landau in der Pfalz, Tel.: 06341 – 9676796,

E-Mail: info@bescomedical.de

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie uns unter diesen Kontaktdaten erreichen. Unsere Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter sg@wissmannlaw.de

2. Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet und woher stammen die Daten?

2.1 Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten haben. Dazu gehören insbesondere: Name, Vorname, Kontaktdaten (z. B. Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Bankdaten sowie sonstige Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Verfügung stellen.

2.2 Daneben verarbeiten wir auch Daten, die wir aus anderen Quellen zulässigerweise erhalten haben. Hierzu gehören insbesondere: Bonitätsdaten von Auskunfteien, Daten, die wir im Rahmen der Empfehlungswerbung/Kundenangebote, von der Post oder von Einwohnermeldeämtern, beispielsweise im Falle von Postrückläufern, erhalten sowie Handelsvertreter, Sales-Agenturen und Distributoren.

3. Für welche Zwecke werden Ihre Daten verarbeitet und aufgrund welcher Rechtsgrundlage ist dies erlaubt?

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn wir entweder Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben oder die Verarbeitung gesetzlich erlaubt ist.

3.1 Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Vertragsanbahnung und/oder Vertragsabwicklung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) der Datenschutzgrundverordnung – DSGVO)

Wenn Sie einen Vertrag mit uns geschlossen haben: Wir verarbeiten Ihre Daten zu Zwecken des Abschlusses, der Erfüllung und Durchführung des Kauf- und Warenlieferungsvertrages einschließlich eventueller Zusatzleistungen. Die konkreten Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach dem jeweiligen Vertragsinhalt. Die Einzelheiten können Sie Ihren Vertragsunterlagen und geltenden Geschäftsbedingungen entnehmen.

3.2 Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)

a) Neben der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Vertragserfüllung verarbeiten wir – sofern Ihre schutzwürdigen Interessen nicht überwiegen – Ihre Daten auch aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses eines Dritten. Hierzu gehören folgende Verarbeitungszwecke:

• Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Direktmarketings und einer direkten Kontaktaufnahme – sofern dies gesetzlich erlaub ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

• Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Markt- und Meinungsforschung, um Interessen, Zufriedenheit und Trends zu erfahren und zu evaluieren und dadurch Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsprozesse zu verbessern.

• Durchführung und Weiterentwicklung von Analysen zur Bewertung Ihrer Interessen und Kundenzufriedenheit sowie Gestaltung von entsprechend individualisierten Angeboten für Sie.

• Weiterentwicklung von Produkten und Services.

• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

• Sicherstellung der Sicherheit und des Betriebes unserer IT-Systeme sowie Weiterentwicklung dieser Maßnahmen.

• Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

• Maßnahmen zur Geschäftssteuerung.

• Betrugsprävention.

• Steuerung unserer geschäftlichen Risiken.

• Anonymisierung von Daten, um auf nicht mehr personenbeziehbaren Daten erweiterte Auswertungen vornehmen zu können.

b) Wir verarbeiten Ihre Daten zu den in lit. a) genannten Zwecken dann, wenn dies im jeweiligen Einzelfall möglich ist, in lediglich pseudonymisierter Form. Dies bedeutet, dass Sie im Rahmen der jeweiligen Verarbeitung durch uns nicht mehr direkt identifiziert werden können.

3.3 Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wir unterliegen diversen rechtlichen Regelungen, wie z. B. den Steuergesetzen und dem Geldwäschegesetz. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört dabei die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, Sanktionslistenprüfung sowie die Betrugs- und Geldwäscheprävention.

3.4 Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Eine Datenverarbeitung erfolgt zudem dann, wenn und soweit Sie in eine Datenverarbeitung entsprechend den Voraussetzungen des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Einwilligung.

4. An welche Kategorien von Empfängern werden Ihre Daten übermittelt?

4.1 Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Innerhalb der Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen.

4.2 Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich und gesetzlich erlaubt ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Zur Erfüllung unserer Verpflichtungen bedienen wir uns der Hilfe von Dienstleistern. Folgende Empfängerkategorien können Daten enthalten:

Call-Center, IT-Dienstleister, Marketing-Dienstleister, Werbeagenturen, Logistik- und Postdienstleister, Druckdienstleister, Beratung und Consulting, Markt- und Meinungsforschung, Auskunfteien, Inkassodienstleister und Rechtsanwälte, Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen, Behörden, Ausgewählte Fachbetriebe, Analyse-Spezialisten, Akten- und Datenträgerentsorgung, Handelsvertreter, Sales-Agenturen, Distributoren, Versicherungen.

4.3 Die Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH ist Teil der V&V Dabelstein Unternehmensgruppe und wirkt arbeitsteilig mit anderen Konzerngesellschaften zusammen. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Konzerngesellschaften erfolgt ebenfalls nur dann, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht und dies für einen der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

5. Werden die Daten auch an Empfänger in Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes übermittelt? Wie wird ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt?

Wir übermitteln Ihre Daten auch an Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, die sich in Drittstaaten befinden und dort eine Datenverarbeitung vornehmen. Die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus ist in allen Fällen sichergestellt. Sämtliche unserer Dienstleister in Drittstaaten verarbeiten die Daten entsprechend unseren Weisungen und sind vertraglich entsprechend gebunden. Im Einzelnen übermitteln wir Ihre Daten an IT-Dienstleister in den USA. Das adäquate Datenschutzniveau ist sichergestellt über Angemessenheitsbeschluss der Kommission (Privacy Shield).

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

6.1 Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die zuvor genannten Zwecke und/oder für die gesetzliche Aufbewahrungspflichten erforderlich ist und bis alle gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind. Hat sich der, der Erhebung zugrunde liegende Zweck erfüllt, so werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich. Das bedeutet, dass wir – sofern keine Aufbewahrungspflichten bestehen – Ihre Daten in der Regel nur noch für einen Zeitraum von 3 Jahren nach Beendigung unseres Vertragsverhältnisses speichern, es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung erteilt, die eine längere Speicherung rechtfertigt.

6.2 Gesetzliche Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren ergeben sich beispielsweise aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz.

6.3 In gewissen Fällen können auch Verjährungsfrist von bis zu 30 Jahren bestehen, die es erforderlich machen, Ihre Daten zur Erhaltung von Beweismitteln aufzubewahren.

7. Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre Daten?

In Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

• Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft der über Ihre Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkung des § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

• Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten.

• Nach Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkung des § 35 BDSG.

• Nach Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

• Nach Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sofern wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO) verarbeiten und wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen diese Verarbeitung ergeben, haben Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung. Ein Recht auf Widerspruch steht Ihnen im Übrigen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO gegen jede Art der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu.

Ihren Widerspruch können Sie jederzeit formfrei an uns richten. Zur bestmöglichen Bearbeitung bitten wir Sie, die folgenden Kontaktdaten zu nutzen:

Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH, Marienring 10-12 in 76829 Landau in der Pfalz, Fax: 06341 – 9676797,

E-Mail: info@bescomedical.de

8. Können Sie erteilte Einwilligungen widerrufen?

Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Ihre Daten werden dann nicht mehr zu den von der Einwilligung umfassten Zwecken verarbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, welche vor dem Widerruf erfolgt ist, durch den Widerruf nicht berührt wird. Ihren Widerruf richten Sie möglichst an:

Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH, Marienring 10-12 in 76829 Landau in der Pfalz, Fax: 06341 – 9676797, E-Mail: info@bescomedical.de

9. Haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde?

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie gem. Art. 77 DSGVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Dies gilt unbeschadet anderweiter verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

10. Müssen Sie die Daten bereitstellen oder ist die Bereitstellung für den Vertragsschluss erforderlich?

Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, welche für den Abschluss, die Durchführung und die Beendigung unserer Geschäftsbeziehung benötigen oder die wir aufgrund gesetzlicher Regelungen erheben müssen. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, werden wir den Vertragsschluss ablehnen müssen bzw. können den Vertrag nicht mehr durchführen.

11. Wird anhand Ihrer Daten eine automatisierte Entscheidungsfindung durchgeführt? Und wenn ja, wird das gemacht und welche Auswirkung hat dies für Sie?

Nein, eine automatisierte Entscheidungsfindung führen wir nicht durch.

12. Können sich die Datenschutzinformationen auch ändern? Wo finden Sie den jeweils aktuellen Stand?

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen. Sollten sich Änderungen der Verarbeitungszwecke ergeben, werden wir Sie direkt darüber informieren. Im Übrigen veröffentlichen wir Änderungen unserer Datenschutzinformationen unter:

www.bescomedical.de/transparenz

Dort finden Sie jeweils die aktuelle Version. Sie können sich darüber hinaus auch gerne an uns wenden, wenn Sie ein ausgedrucktes Exemplar unserer Datenschutzinformationen per Post wünschen.


Mobirise
Adresse 

Besco Medical Medizin- und Rehaprodukte GmbH
Düsseldorfer Straße 6-8
D-68219 Mannheim

Kontakt 

Mail: info@bescomedical.de
Phone: 
+49 (0) 6341-96 767 96
Fax: 
+49 (0) 6341-96 767 97